Mahout stirbt, nachdem er in Phang Nga von einem Elefanten angegriffen wurde

FOTO: MGR Online

Phang Nga –

  Ein Mahout, ein Elefantentrainer, starb an schrecklichen Wunden am Oberkörper, nachdem er in Phang Nga von einem Elefanten angegriffen worden war.

Die Einsatzkräfte wurden gestern (17. August) über den Vorfall informiertth) in Baan Nai Yan, Unterbezirk Tha Yoo, Bezirk Takua Thung.

Sie kamen am Tatort an und fanden die Leiche von Herrn Suppachai Wongfade, 32. Er hatte erhebliche Schäden an seinem Oberkörper erlitten. Er war der Besitzer des 20 Jahre alten männlichen Elefanten namens Pong Pang.

Der Elefant wurde 500 Meter vom Tatort entfernt von Mitarbeitern des Phang Nga Live Stock Office und einem anderen lokalen Mahout mit Betäubungsmittel erschossen.

Es gab keine direkten Zeugen des Ereignisses und es war unklar, was passiert war. Berichten zufolge war Herr Suppachai ein erfahrener Mahout gewesen und hatte viele Jahre mit Pong Pang zusammengearbeitet. Nach dem Vorfall würde eine Untersuchung durch das Live Stock Office in Zusammenarbeit mit Strafverfolgungsbeamten durchgeführt.

-=-=-=-=-=-=-=–=-=-=-=-=-=-=-=

Vergessen Sie nicht, unseren Newsletter zu abonnieren und erhalten Sie täglich alle Neuigkeiten in einer spamfreien E-Mail. Klicken Sie hier! ODER geben Sie unten Ihre E-Mail ein!

Helfen Sie mit, The Phuket Express im Jahr 2022 zu unterstützen!

Goong ist ein Nachrichtenübersetzer, der viele Jahre beruflich für mehrere Nachrichtenorganisationen in Thailand gearbeitet hat und drei Jahre lang für The Pattaya News gearbeitet hat. Spezialisiert sich hauptsächlich auf lokale Nachrichten für Phuket, Pattaya und Chonburi, mit Schwerpunkt auf Übersetzungen zwischen Thailändisch und Englisch und arbeitet als Vermittler zwischen Reportern und englischsprachigen Autoren. Ursprünglich aus Nakhon Si Thammarat, lebt aber in Phuket und Krabi, außer wenn er zwischen den dreien pendelt.