Mann verhaftet, weil er angeblich ohne Genehmigung ein Unterhaltungslokal auf der Insel Samui eröffnet hat

Samui, Suratthani –

Ein Mann wurde verhaftet, weil er angeblich ohne Genehmigung einen Veranstaltungsort eröffnet, Alkohol über die gesetzliche Frist hinaus verkauft, Baraku/Shisha illegal besessen und Schusswaffen und Drogen in den Veranstaltungsort gelassen hat.

Ein Team der Polizei von Bo Phut hat heute Morgen den Veranstaltungsort „Dream Land“ auf der Insel Samui überfallen. Sie haben Herrn Puwanai, 45, festgenommen. Ihm wird vorgeworfen, den Veranstaltungsort ohne Genehmigung geöffnet, Alkohol über die gesetzliche Frist hinaus verkauft, Baraku illegal besessen und Schusswaffen und Drogen in den Veranstaltungsort zugelassen zu haben.

Am Veranstaltungsort wurden ein Kilogramm Baraku-Flüssigkeit und Baraku-Utensilien beschlagnahmt. Puwanai, dessen Nachname von den Strafverfolgungsbehörden zurückgehalten wurde, wurde für weitere rechtliche Schritte zur Polizeistation von Bo Phut gebracht.

Goong Nang ist ein Nachrichtenübersetzer, der viele Jahre beruflich für mehrere Nachrichtenorganisationen in Thailand gearbeitet hat und seit mehr als drei Jahren mit The Pattaya News zusammenarbeitet. Spezialisiert sich hauptsächlich auf lokale Nachrichten für Phuket, Pattaya und auch nationale Nachrichten, mit Schwerpunkt auf Übersetzungen zwischen Thailändisch und Englisch und Arbeit als Vermittler zwischen Reportern und englischsprachigen Autoren. Ursprünglich aus Nakhon Si Thammarat, lebt aber in Phuket und Krabi, außer wenn er zwischen den dreien pendelt.