Neue Versicherungspolice zur Verbesserung der Tourismussicherheit in Thailand vorgeschlagen

PRESSEMITTEILUNG:

Die Regierung verzichtet auf die Tourismusgebühr von 300 Baht und konzentriert sich auf einen umfassenden Versicherungsplan für ausländische Touristen, um Sicherheitsbedenken Rechnung zu tragen. Der vom Tourismus- und Sportministerium vorgeschlagene Plan sieht eine Deckung von bis zu 500,000 Baht für Verletzungen und 1 Million Baht für Unfalltode vor.

Premierministerin Srettha Thavisin hat das Ministerium angewiesen, eine Versicherungspolice für alle Touristen zu schaffen, um den Ruf Thailands als sicheres Reiseziel zu stärken. Der neue Ansatz der Regierung ersetzt den früheren Gebührenvorschlag und wird voraussichtlich ein größeres Budget als die ursprünglich vorgeschlagenen 50 Millionen Baht erfordern.

Diese Initiative folgt auf die Auflösung des Foreign Tourists Assistance Fund, der zuvor Touristen eine Unfallentschädigung gewährte. Der Premierminister hat außerdem die Notwendigkeit einer Zusammenarbeit zwischen dem Tourismus- und Sportministerium und dem Gesundheitsministerium sowie einer verstärkten Aufsicht der Königlich Thailändischen Polizei über die Einwanderungs- und Touristenpolizei betont.

Die Bereitstellung einer umfassenden Versicherung wird als entscheidender Schritt zur Stärkung des Vertrauens der Touristen angesehen, insbesondere nach den jüngsten Vorfällen, die Sicherheitsprobleme deutlich gemacht haben. Marisa Sukosol Nunbhakdi, Präsidentin der Thai Hotels Association, hat ihre Unterstützung für den Plan zum Ausdruck gebracht und die Notwendigkeit einer transparenten Kommunikation über die Entschädigungsdetails für verschiedene medizinische Szenarien unterstrichen.

Das Vorstehende ist eine Pressemitteilung der PR-Abteilung der thailändischen Regierung.

Abonnieren
Goongnang Suksawat
Goong Nang ist ein Nachrichtenübersetzer, der viele Jahre lang professionell für mehrere Nachrichtenorganisationen in Thailand gearbeitet hat und seit mehr als vier Jahren mit The Pattaya News zusammenarbeitet. Spezialisiert sich hauptsächlich auf lokale Nachrichten für Phuket und Pattaya sowie auf einige nationale Nachrichten, wobei der Schwerpunkt auf der Übersetzung vom Thailändischen ins Englische liegt und als Vermittler zwischen Reportern und englischsprachigen Autoren fungiert. Ursprünglich aus Nakhon Si Thammarat, lebt aber in Phuket und Krabi, außer wenn er zwischen den dreien pendelt.