Thailändische Krankenhäuser wegen Luftverschmutzungs-Gesundheitskrise alarmiert

PRESSEMITTEILUNG:

(NNT) – Öffentliche Krankenhäuser in ganz Thailand wurden angewiesen, sich auf eine erwartete Zunahme von Atemwegserkrankungen vorzubereiten, da in den kommenden Wochen mit einem Anstieg der Luftverschmutzung zu rechnen ist. Das Gesundheitsministerium erließ die Richtlinie als Reaktion auf einen Anstieg der Konzentration ultrafeiner PM2.5-Partikel in mehreren Gebieten Bangkoks, darunter Lat Krabang, Thon Buri, Bang Na und anderen, wo die Konzentrationen 37.5 Mikrogramm pro Kubikmeter überstiegen Sonntag (24. Dezember).

Der Staatssekretär für öffentliche Gesundheit, Dr. Opas Karnkawinpong, sagte, dass ein Hochdrucksystem aus China voraussichtlich dazu führen werde, dass sich Schadstoffe im Großraum Bangkok, in den Central Plains, im Norden und im Nordosten ansammeln. Zu den wahrscheinlich betroffenen Provinzen gehören Chiang Mai, Chiang Rai, Phayao, Lampang, Udon Thani, Sakon Nakhon und andere.

Krankenhäuser, die dem Gesundheitsministerium unterstehen, werden aufgefordert, sich auf eine erhöhte Patientenaufnahme aufgrund von Gesundheitsproblemen im Zusammenhang mit der Luftverschmutzung vorzubereiten. Das Ministerium beschleunigt den Einsatz telemedizinischer Dienste, um gefährdeten Gruppen wie Kindern, schwangeren Frauen, älteren Menschen, Personen mit chronischen Erkrankungen und Außendienstmitarbeitern zu helfen. Es ist bekannt, dass Luftverschmutzung Atemwegserkrankungen, Herz- und Gefäßprobleme, Bindehautentzündung und Hautprobleme verursacht.

Das Ministerium hat außerdem Notfallzentren für öffentliche Gesundheit in Phitsanulok, Nonthaburi, Sing Buri und Samut Sakhon eingerichtet, um den Zugang zur Gesundheitsversorgung in dieser Zeit zu verbessern. Diese Maßnahmen zielen darauf ab, die gesundheitlichen Auswirkungen der sich verschlechternden Luftqualität im Land abzumildern.

Das Vorstehende ist eine Pressemitteilung der PR-Abteilung der thailändischen Regierung.

Goongnang Suksawat
Goong Nang ist ein Nachrichtenübersetzer, der viele Jahre lang professionell für mehrere Nachrichtenorganisationen in Thailand gearbeitet hat und seit mehr als vier Jahren mit The Pattaya News zusammenarbeitet. Spezialisiert sich hauptsächlich auf lokale Nachrichten für Phuket und Pattaya sowie auf einige nationale Nachrichten, wobei der Schwerpunkt auf der Übersetzung vom Thailändischen ins Englische liegt und als Vermittler zwischen Reportern und englischsprachigen Autoren fungiert. Ursprünglich aus Nakhon Si Thammarat, lebt aber in Phuket und Krabi, außer wenn er zwischen den dreien pendelt.