Sechzehn Spieler in Thalang verhaftet

Thalang –

Sechzehn Spieler wurden in einer örtlichen Spielhölle im Bezirk Thalang festgenommen.

Ein Team der Polizei der Region 8 und der Polizei von Thalang durchsuchte am Freitagabend (2. Februar) eine örtliche Spielhölle in einem Haus im Unterbezirk Pa Klok. Sechzehn örtliche Spieler wurden mit vielen lokalen Glücksspielartikeln (im lokalen Dialekt Garnelenfisch genannt) festgenommen. Bei der Gruppe wurden Glücksspielgegenstände und 18,510 Baht Bargeld beschlagnahmt.

Die Gruppe wurde zur Thalang-Polizeistation gebracht, wo sie wegen Beteiligung an illegalem Glücksspiel angeklagt wurde. Eines der Gruppenmitglieder, bei dem es sich nur um Herrn Monpriya (53) handelte, wird wegen Betriebes einer illegalen Glücksspieleinrichtung zusätzlich angeklagt, und Frau Malaiphon (49) wird außerdem wegen Anführerin des illegalen Glücksspiels angeklagt.

Dies setzt einen offenbar aktuellen Trend zur Bekämpfung des Glücksspiels in Phuket fort, über den wir bereits hier berichtet haben.

Goongnang Suksawat
Goong Nang ist ein Nachrichtenübersetzer, der viele Jahre lang professionell für mehrere Nachrichtenorganisationen in Thailand gearbeitet hat und seit mehr als vier Jahren mit The Pattaya News zusammenarbeitet. Spezialisiert sich hauptsächlich auf lokale Nachrichten für Phuket und Pattaya sowie auf einige nationale Nachrichten, wobei der Schwerpunkt auf der Übersetzung vom Thailändischen ins Englische liegt und als Vermittler zwischen Reportern und englischsprachigen Autoren fungiert. Ursprünglich aus Nakhon Si Thammarat, lebt aber in Phuket und Krabi, außer wenn er zwischen den dreien pendelt.