Phukets größte Geschichten der letzten Woche: Ausländische Motorradfahrer wegen Beschädigung von Polizeiketten verhaftet und mehr

Im Folgenden finden Sie unser wöchentliches Feature, in dem wir die wichtigsten lokalen Geschichten der vergangenen Woche in unserer Gegend von Phuket hervorheben. Die Anzahl der Geschichten variiert von Woche zu Woche.

Diese werden von unserem Redaktionsteam ausgewählt und kuratiert und sind so konzipiert, dass unsere Leser wichtige Geschichten, die sie vielleicht verpasst haben, schnell „nachholen“ können. Wir veröffentlichen täglich viele Geschichten und es ist leicht, den Überblick über wichtige Ereignisse oder Veränderungen in unserer Gegend zu verlieren. Wir machen nationale Rückblicke in einem separaten Artikel, Dies sind nur die Top-Lokalgeschichten in Phuket.

Sie sind in keiner bestimmten Wichtigkeitsreihenfolge, sondern ungefähr in der Reihenfolge ihrer Veröffentlichung. Diese sind von Montag, 29. April bis Sonntag, 5. Mai 2024

1. Eine Meinungsverschiedenheit über die Zahlung von Taxifahrten wurde gewalttätig, als ein ausländischer Passagier einen Tuk-Tuk-Fahrer in Phuket angriff.

Ein Brite wurde in Krabi festgenommen, nachdem er Berichten zufolge einen Tuk-Tuk-Taxifahrer in Phuket wegen eines Streits über die Zahlung des Fahrpreises angegriffen hatte.

Taxiprobleme tauchen weiterhin regelmäßig in den Nachrichten in Phuket auf.

2. Die Polizei der Stadt Phuket nahm einen türkischen Mann fest, der dabei ertappt wurde, wie er eine Polizeikette durchtrennte.

Ein russischer Motorradfahrer wurde schließlich verhaftet, nachdem es ihm gelungen war, eine Polizeikette zu durchtrennen, die sein auf einem Parkverbot geparktes Motorrad blockiert hatte, und dann davonraste.

Zwei Franzosen wurden am Donnerstag (2. Mai) sofort festgenommennd), als sie versuchten, eine Polizeikette zu durchbrechen, die einen Motorradparkplatz in einer Parkverbotszone in Patong blockierte.

Es stellt sich heraus, dass es eine sehr schlechte Idee ist, in Thailand die Motorradketten der Polizei zu sprengen.

3. Der ehemalige thailändische Premierminister Thaksin Shinawatra besuchte am Dienstagabend (30. April) persönlich die Bangla Road in Patongth).

Thaksin gab keine Stellungnahme ab und es schien nicht, dass er während seines Besuchs tatsächlich irgendwelche Clubs, Bars oder Cannabis-Läden besucht hätte.

4. Ein Neuseeländer wurde verhaftet, nachdem er am Donnerstag (2. Mai) nach Mitternacht am Patong Beach ein Feuerwerk gespielt hattend).

Der Phuket Express wies darauf hin, dass die Strafe hierfür eine Freiheitsstrafe von bis zu drei Jahren oder eine Geldstrafe von bis zu 60,000 Baht oder beides sei.

5. Am Donnerstag, dem 2. Mai, wurde ein britischer Staatsbürger am internationalen Flughafen Phuket festgenommen, weil er Kokain mit sich führte.

Dies ist nicht der erste Vorfall, bei dem ein Tourist mit Kokain im Reisepass am Flughafen von Phuket ankam, denn ein ähnlicher Vorfall ereignete sich im November 2023 bei einem australischen Staatsbürger (siehe unten).

6. Ein 36-jähriger Amerikaner, der nur als Herr Ali identifiziert wurde, wurde am Freitag, dem 3. Mai, gegen 11:00 Uhr von Einwanderungsbeamten in Phuket festgenommen

Der angebliche Angriff der Beamten wurde jedoch nicht ausdrücklich erwähnt.

Das war’s für diese Woche. Sicher sein!

Abonnieren
Goongnang Suksawat
Goong Nang ist ein Nachrichtenübersetzer, der viele Jahre lang professionell für mehrere Nachrichtenorganisationen in Thailand gearbeitet hat und seit mehr als vier Jahren mit The Pattaya News zusammenarbeitet. Spezialisiert sich hauptsächlich auf lokale Nachrichten für Phuket und Pattaya sowie auf einige nationale Nachrichten, wobei der Schwerpunkt auf der Übersetzung vom Thailändischen ins Englische liegt und als Vermittler zwischen Reportern und englischsprachigen Autoren fungiert. Ursprünglich aus Nakhon Si Thammarat, lebt aber in Phuket und Krabi, außer wenn er zwischen den dreien pendelt.